Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie:

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ausbildung in Analytischer Psychologie nach C. G. Jung
Weiterbildung in verschiedenen Therapieverfahren: Individualpsychologie nach Alfred Adler, Logotherapie nach Viktor Frankl, Gesprächspsychotherapie nach
Carl R. Rogers u. a.
Ausbildung Coaching
Ausbildung Supervision
Ausbildung zum Lehranalytiker für Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierte PsychotherapIe
Ausbildung Verhaltenstherapie (Psychosomatische Klinik Windach)
Seit 1988 in eigener Praxis tätig

Schwerpunkte meiner Arbeit:

Ich behandle keine Krankheiten, sondern ich arbeite mit Menschen: Es sind leidende Menschen, wissbegierige Menschen und suchende Menschen, die zu mir kommen.
Ich arbeite nur dann mit einem Menschen, wenn ich mich in ihn und seine Problematik einfühlen kann und ihn verstehe. Dann gibt es in der Regel Wege zur Entwicklung, Lösung und Heilung.

Mein Verständnis psychischer Prozesse:

Um mich kennen zu lernen, empfehle ich, meine weiteren Internetseiten anzuschauen:
www.coaching-dr-nitsch.de
www.geistige-entwicklung-dr-nitsch.de
www.gespraechspartner-dr-nitsch.de

Mein psychotherapeutisches Denken und Handeln beruht auf den Erkenntnissen von C. G. Jung. Er hat die Freud'schen Entdeckungen wesentlich erweitert. Gesichtspunkte von Alfred Adler, von Viktor Frankl, von Carl R. Rogers und anderen Forschern sind unverzichtbar.

Weltweit gibt es über 400 psychotherapeutische Schulen und es taucht die Frage auf, wer den richtigen Weg und wer Recht hat. Für mich ist jeder Mensch einmalig und individuell, so wie es ja auch 'seinen' Fingerabdruck nur ein einziges Mal auf dieser Welt gibt. Insofern muss man die Therapie ganz individuell auf den einzelnen Menschen zuschneiden und, wie es James Hillman, der geistreiche Jung-Schüler formulierte, 'die Heilung jeweils neu erfinden'. Meine größte Freude an der therapeutischen Arbeit ist es, dies immer wieder mit jedem Menschen, der zu mir kommt, zu versuchen und zu unternehmen.

Nach C. G. Jung ist es die Psyche des Patienten, von der die Heilung ausgeht: 'Das Heilende soll doch ganz natürlich aus dem Patienten herauswachsen.' Psychotherapie unterstützt diesen Prozess, was nicht ausschließt, das man als Therapeut manchmal auch ganz entschieden eingreifen muss.

Ich arbeite gerne mit differenzierten und geistig anspruchsvollen Menschen. Geistige Inhalte spielen in meinen Therapien eine große Rolle. Natürlich erfährt auch die Triebsphäre entsprechend ihrer bedeutsamen Rolle im Leben des Menschen die ihr gebührende Berücksichtigung.

Ein Schwerpunkt meines Interesses ist die Arbeit mit dem Unbewussten. Dies umfasst das persönliche Unbewusste, das kollektive Unbewusste und die Archetypen.

Ich lese gerne und beziehe in meine Arbeit Literatur aus den verschiedensten Bereichen mit ein: Märchen, Mythen, Kulturgeschichte, Zeitgeschichte, Schriftsteller aller Zeiten, Kultur, Wirtschaft und auch der Börse. Letztlich kommt mit jedem Patienten immer wieder eine neue Welt, ein neuer Mikrokosmos in meine Praxis, der das Geschehen in unserer Welt in der Persönlichkeit des Patienten abbildet.

Bei den meisten Menschen, denen ich begegne ist die vorhandene Krise und Störung eine Chance. Das Bewusstsein ist zu eng, dass Unbewusste rebelliert, es wird Häutung und Erweiterung des psychischen Lebensraumes gefordert. Fast immer gibt es aber auch Mängel in der realen Lebensbewältigung. Hier sind Coaching-Elemente erforderlich (der Coach ist der Trainer!) und wesentliche Aspekte von Selbstmanagement. Natürlich ist es gelegentlich notwendig, dass Menschen demütiger werden und sich in einem schmerzhaften Selbsterkenntnisprozess beschränken und einschränken müssen. Dies ist aber selten der Fall.

Als Arzt ist mir auch die sorgfältige Berücksichtigung körperlicher Symptome besonders wichtig. Diese müssen einer genauen Analyse unterzogen werden, inwieweit sie psychisch und inwieweit sie körperlich somatisch verursacht sind. Da gibt es oft große Täuschungen. Ich habe in dieser Hinsicht ein sehr großes Interesse und auch eine sehr große Erfahrung.

Unter den vorstehenden Aspekten arbeite ich natürlich gerne mit Literatur und gebe meinen Patienten gerne diesbezügliche Empfehlungen. Eine solche Literaturempfehlung ist z. B. Wayne W. DYER: Der wunde Punkt. Die Kunst, nicht unglücklich zu sein. 12 Schritte zur Überwindung unserer seelischen Problemzonen. Ich würde mir als Ihr Therapieziel und Ihr Therapieergebnis wünschen, dass Sie das erreichen, was der Autor in diesem schönen Buch darstellt.

Weiteres:

Termine nach Vereinbarung (die Praxis ist telefonisch erreichbar zwischen 7.45 Uhr und 12 Uhr und zwischen 15.45 Uhr und 20 Uhr).

Zurück zum Seitenanfang

Bitte beachten Sie auch meine anderen Webseiten:

www.coaching-dr-nitsch.de
www.gesprächspartner-dr-nitsch.de
www.geistige-entwicklung-dr-nitsch.de